Was haben Tennisschläger mit Fluglotsen und Leibesvisitation zu tun?

Wer das in Erfahrung bringen wollte, hätte gestern, an Kerbmontag, zum TCE-Clubgelände kommen müssen. Dort versammelten sich nicht nur ca. 20 Tennis-Damen zum Fun-Turnier in lustiger Runde, sondern am Nachmittag auch die Erzhäuser Altkerbborsche. Wie der Clubwirt Robby bestätigt: „Da war die Hölle los“.

Am 11. September hat Gabi noch ein paar Zeilen zum Event geliefert, die ich (RR) nur leicht redigiert hier anfüge…

Das inzwischen traditionelle Kerbturnier der Frauen fand in diesem Jahr unter dem Motto „Airport International“ statt.
Unter der Organisation des Festausschusses wurde durch Dekoration auf der Terasse Flugplatz-Atmosphäre geschaffen.
Strengen Sicherheitskontrollen wie Taschencheck und Bodyscan mussten sich die Mitspieler unterziehen. Wasserflaschen wurden konfisziert, dafür gab’s dann aber Sekt zum Einstimmen und Auflockern.
Als Stewardessen, Zollbeamte, Bodenpersonal, „Saftschubsen“, Urlaubsreisende, Mechaniker und sogar Flaschensammler spielten sodann 18 Frauen 4 Runden fröhliches Doppel.
Zur Halbzeit gab’s entlang der Lande-/Startbahn selbstgebackenen Kuchen und Kaffee.
LK-Punkte interessierten heute gar nicht, aber die Geschicklichkeit, mit einem Koffer in der Hand das Spiel zu gewinnen.
Marion meisterte das am besten und wurde Sieger des Turniers.
Die Koffer enthielten kleine Überraschungen. Tolle Kostüme wurden prämiert.
Bei einem Cocktail, leckeren Samosas von Navy und Robbi, klang der Abend in lockerer Runde aus.

Quelle: Etsuko Sadamori

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.