Tennis im Dunkeln? Empfehlung des HTV.

Aktuell – noch bis zum 16. August – befragt die EU europäische Bürger und Institutionen zu ihrer Meinung die halbjährliche Zeitumstellung betreffend.

Der Hessische Tennisverband hat sich zur Materie Gedanken gemacht und diese in einen Brief gegossen, den wir hier weitergeben:

Tennis im Dunkeln macht keinen Spaß

Aus diesem Grund wenden wir uns an Sie, liebe HTV-Mitglieder, denn die EU gibt allen Bürgern die Möglichkeit bis Mitte August über die Sommerzeit abzustimmen. Hier möchten wir, wegen der eventuell negativen Auswirkungen auf den Tennissport, aktiv werden und Sie entsprechend informieren.

Es gibt hier drei mögliche Szenarien:

1.) Es bleibt wie es ist.

2.) Die Wechsel von Winter- auf Sommerzeit und umgekehrt werden abgeschafft; es wird dauerhaft wieder Winterzeit eingeführt.

3.) Die Wechsel von Winter- auf Sommerzeit und umgekehrt werden abgeschafft; es wird dauerhaft Sommerzeit eingeführt.

Sollte sich Szenario 2 durchsetzen hieße das für den Tennisport:

a) Wegfall einer wichtigen Stunde an allen Abenden zur Ausübung unseres Sports

b) Zeitliche Enge für die Medenspiele mit Beginn 14 Uhr

c) Extrem zeitliche Enge für die Medenspiele mit Beginn 16 Uhr (Beispiel U14 am Freitag)

d) Zeitliche Enge für alle LK-Turniere, die unter der Woche spielen

Unsere Anregung an Sie ist somit an der Umfrage teilzunehmen und sich für die Option 3 zu entscheiden (summertime all year long), da es so dauerhaft eine Stunde länger hell ist und wir so unserem geliebtem Sport weiterhin im Sommer bis spät abends nachgehen können.

Hier der Link zur Umfrage:

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements

Herzliche Grüße

Ihr HTV-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.