Der Sommer 2018… und die H70+

Erinnert Ihr Euch auch so gern an den Sommer des vergangenen Jahres zurück? Für die TCE-Gemeinde gibt es einen weiteren Grund dafür, den wir bis heute an dieser Stelle nicht gewürdigt haben.

Vollkommen unter dem Radar des TCE-Internetauftritts haben unsere Herren 70 Plus mit Mannschaftsführer Rolf Heller im Rahmen der Hobbyrunde des HTV (Herren Doppel (4er) Hobbyliga Gr. 003) vergangene Sommersaison einen großartigen ersten Platz erreicht – bei sechs angetretenen Mannschaften ohne Spielverlust!

Hut ab, meine Herren, wir verneigen uns, herzlichen Glückwunsch! Macht so weiter und bleibt gesund!

So weit lassen wir es nicht kommen, oder?

Am Wochenende hat das Darmstädter Echo dem Ehrenamt, Schattenseiten und Problemen, eine ganze Seite gewidmet. Als Beispiel dient ein Sportverein, der vor der Auflösung steht, weil sich kein neuer Vorstand, drei Personen schreibt das Vereinsrecht vor, finden lässt. Eine interessante, wenn auch eher schmerzhafte Lektüre, besonders dann, wenn im Verein die Jahreshauptversammlung ansteht und weiter unklar ist, ob sich Kandidaten für die Neuwahl des Vorstandes zur Verfügung stellen werden.

Sollte der Trost, den wir aus dem Artikel schöpfen, sein, dass wir nicht allein sind, dass es allen so geht, dass sich die Gesellschaft wandelt, wir alle individuellere Bedürfnisse haben und darüber egoistischer werden? Für meinen Club mag ich das nicht glauben. Zu viel Kraft und Energie habe ich in den vergangenen Jahren erlebt, zu viel Freude am gemeinsamen Sport – und ja, am Gemeinschaftserlebnis.

Der Kommentar, der dem Echo-Artikel beigestellt ist, umreißt die Aufgabenstellung schon richtig. Es sind viele Talente und Fähigkeiten für den Vorstandsjob gefordert und auch die Verantwortung, die besonders die geschäftsführenden Vorstandsmitglieder übernehmen, darf nicht kleingeredet werden. Insgesamt sind die Aufgaben über die Jahre anders, auch bürokratischer, geworden. Andernorts wird für vergleichbare Tätigkeiten Gehalt bezahlt. Aber sollte sich darüber allein die Zukunft eines Vereins entscheiden?

Alle Aufgaben sind lösbar. Mit einem guten Team – auf eine bestimmte, begrenzte Zeit bestimmt (!) – macht der Job sogar Freude und Freunde. Warum also die Zurückhaltung? Vermutlich haben wir einfach noch nicht den richtigen Zuschnitt gefunden für mögliche Interessenten. Vielleicht ist auch das Bild der zu erledigenden Jobs noch unklar. Nur soviel an dieser Stelle: Wenig ist fix, sehr viel frei gestaltbar, an den Bedürfnissen der Mitglieder entlang, aber vor allem an denen des Vorstands. Wer macht, gestaltet. Bis zur Wahl ist noch Zeit und auch eine Diskussion im Rahmen der Jahreshauptversammlung kann helfen, das passende Modell für die Zukunft des TCE zu finden. Solange es noch Gespräche und Diskussionen gibt zur Sache, ist es nicht zu spät. Und je mehr Mitglieder sich an der Diskussion beteiligen, desto besser wird das Ergebnis.

Darmstädter Echo, 16.02.2019, S. 23

Es ist noch Suppe da!

Liebe TCE-Mitglieder,

am 22. Februar wollen wir im Rahmen der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand wählen. Das aktuell amtierende Team wird nicht zur Wiederwahl antreten. Nichts Neues bis hierher.

Bis dato zeigen sich einzelne Kandidaten für konkrete Positionen im Rahmen des TCE-Vorstands, die sich auch in den Vorgesprächen nicht haben abschrecken lassen. Denen rufen wir ein herzliches Dankeschön zu. Leider gab es zuletzt auch Rückzieher von sicher geglaubten, sehr geeigneten Kandidaten, so dass wir noch kein geschlossenes Team erkennen können, das bereit wäre, die wichtigen – sicherlich zeitweise auch aufwändigen – aber immer machbaren Aufgaben für unseren Club zu übernehmen.

Das ist nicht schlimm. Es bedeutet lediglich, dass wir im Rahmen der Sitzung Kandidaten finden müssen, die sich zur Wahl stellen. Mitglieder, die sich im Vorfeld für die eine oder andere Aufgabe interessieren, dürfen sich jederzeit und auf allen verfügbaren Kanälen an die Vorstandsmitglieder wenden, um mehr darüber zu erfahren, wie die Geschicke des TCE mitgestaltet werden können.
Übrigens: Der Jahreshauptversammlung fern zu bleiben, nützt nichts. Diese Suppe kommt so lange auf den Tisch, bis wir sie gemeinsam ausgelöffelt haben.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Kurzmitteilung

Liebe Mitglieder,

die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am 22. Februar 2019 statt. Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr. Wir erwarten Euch im TCE-Clubhaus in der Heinrichstraße und freuen uns darauf, an diesem Abend viele von Euch persönlich anzutreffen.

Die Einladung ergeht natürlich auch persönlich, inklusive Rundschreiben des Vorstands.